Besucherinfos

Städtische Galerie Rosenheim

Max-Bram-Platz 2
D- 83022 Rosenheim
Fon +49(0) 08031/ 365-1447
Fax +49(0) 08031/ 365-2063
e-Mail: staedtische-galerie (at) rosenheim.de

Öffnungszeiten (nur während der jeweiligen Ausstellungen, sonst geschlossen)

Dienstag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr
Samstag und Sonntag, 13 bis 17 Uhr geöffnet
6. Januar, 1. Mai, 3. Oktober, 13 bis 17 Uhr geöffnet

Montags (auch Ostermontag, Pfingstmontag), Faschingsdienstag und sonstige Feiertage geschlossen

Sonderöffnungszeiten

Eventuelle Sonderöffnungszeiten sind bei den jeweiligen Ausstellungen vermerkt.

Eintrittspreise (nicht gültig für Veranstaltungen des Kunstvereins Rosenheim)

Erwachsene 5 €; 

ermäßigt 3,50 € (Studenten, Schüler, Schwerbehinderte, Inhaber der Ehrenamtskarte, Mitglieder des Kunstvereins Rosenheim, Inhaber des Grünen Passes, FSJ, Azubis); 

Seniorentag ab 65 Jahre, nur donnerstags 3,50 €;

Familie I (ein Elternteil mit Kind/Kinder) 6 €;

Familie II (beide Elternteile mit Kind/Kinder) 11 €;

Gruppen ab 10 Personen 4 €;

Schulklassen in Begleitung einer Lehrkraft 1,50 € je Schüler;

Jahreskarte 22 € / erm. 17 €;

Führungen 3 € zzgl. Eintritt;

Freier Eintritt für Kinder unter 6 Jahren, Inhaber der JULEICA, Begleitperson von Behinderten (wenn im Ausweis eingetragen), Inhaber des Chiemsee-Alpenland-Gästeführer-Ausweises, Mitglieder des ICOM, Lehrkräfte zur Unterrichtsvorbereitung
Preisänderungen vorbehalten 

Menschen mit Behinderung

- behindertengerechter Zugang zum Ausstellungshaus
- Barrierefreiheit in den Ausstellungsräumen
- Parkplätze für Schwerbehinderte im Stadtgebiet
 (mit Klick auf den Link werden die Standorte angezeigt)
- Klapphocker zum Ausleihen
- Besucherbänke in einzelnen Ausstellungsräumen
- spezielle Führungen auf Wunsch möglich (auch für Blinde und Sehbehinderte)

Leider stehen noch keine behindertengerechten sanitären Anlagen zur Verfügung. Weitere Informationen erteilen wir gerne unter Tel. 0049(0)8031/3651447 oder unter staedtische-galerie (at) rosenheim.de

Lage

5 Minuten zur Fußgängerzone (Max-Josefs-Platz), in direkter Nähe zum Rathaus, Stadtarchiv und Ausstellungszentrum Lokschuppen;

Bus: Linie 10 (Haltestelle Max-Bram-Platz)

Parkplätze: Max-Bram-Platz (neben der Städtischen Galerie), Parkhaus P1 oder Reichenbachstraße (Parkschein)

 

 

 
Ausstellungsraum