vermacht.verfallen.verdrängt.Kunst und Nationalsozialismus___________ 24. September bis 19. November 2017

Hans Müller Schnuttenbach, Winter in Törwang, 1943

Die Ausstellung dokumentiert das Verhältnis der Stadt Rosenheim und der regionalen Künstler zum Kunst- und Kulturgeschehen des „Dritten Reiches“. Im Fokus steht dabei neben dem Bau des Galeriegebäudes ab 1935 und der Geschichte des Rosenheimer Kunstvereins in erster Linie der Werdegang einzelner Künstlerpersönlichkeiten aus dem Rosenheimer Raum. [weiter lesen]


 

Kontakt

Städtische Galerie
Max-Bram-Platz 2
83022 Rosenheim

Telefon: 08031/365-1447
Fax: 08031/365-2063
E-Mail

Öffentlicher Nahverkehr:
Haltestelle:Linie 10, Max-Bram-Platz

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind den jeweiligen Ausstellungen angepasst. Diese gelten während der angegebenen Ausstellungstermine. Während notwendiger Auf- und Umbauarbeiten ist das Team der Städtischen Galerie nach telefonischer Rücksprache zu erreichen.

Soziale Medien

Städtische Galerie Rosenheim auf Facebook

Besuchen Sie uns auch auf Facebook