Rosenheim hat viel zu bieten: Eine lebhafte Innenstadt in der es allerlei zu entdecken gibt, sehr gute Einkaufsmöglichkeiten, gemütliche und schicke Lokale, eine historische Altstadt mit typischer Inn-Salzach-Architektur - und nicht zuletzt auch zahlreiche Kunstwerke im öffentlichen Raum.

Leider scheinen diese im Trubel der Stadt unterzugehen, was vor allem daran liegt, dass man ohne passende Hintergrundinformationen mit dem einen oder anderen Kunstwerk nicht allzu viel anfangen kann.

Das Projekt „KimöR“ zeigt nun wichtige Orte der Rosenheimer Innenstadt, an welchen es Kunst zu entdecken gibt und versorgt Sie auch gleich mit passenden Infos zu jedem Kunstwerk. Wer noch einen Schritt weiter gehen will, kann zudem die sehenswerten Werke an der Rosenheimer Hochschule bestaunen.

Für Wissensdurstige und Kunstbegeisterte gibt es nun auf unser Website viele interessante Geschichten und verborgene Hintergründe der Kunstwerke zu erforschen.

Hierbei wurden die Texte der Serie „Kunst im öffentlichen Raum“ zugrunde gelegt, die von Kunsthistorikerin Dr. Birgit Löffler in Zusammenarbeit mit Studenten der Hochschule Rosenheim erarbeitet wurden und zwischen 2010 und 2014 in unregelmäßigen Abständen im OVB erschien. „KimöR“ ist eine Projektarbeit des Freiwilligen Sozialen Jahres Kultur der Städtischen Galerie Rosenheim 2014/15.

"KimöR" gibt es auch als praktisches Faltblatt. Es liegt in den städtischen Einrichtungen und an vielen öffentlichen Plätzen aus.  

Hier können Sie unser Faltblatt auch gerne herunterladen. Dann auf zum Kunst-Vergnügen!

(c) Wir bedanken uns beim Fotografen Martin Weiand für die tollen Aufnahmen.