vermacht.verfallen.verdrängt. Kunst und Nationalsozialismus ___ Programm

Umrahmt wird die Ausstellung von einem facettenreichen Programm. Wir freuen uns über Ihren Besuch. Eine Anmeldung zu den Führungen ist dringend erforderlich, da nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern möglich ist. ..... .....

Blick in die Ausstellung, Saal 1, Foto (c) Martin Weiand

Blick in die Ausstellung, Saal 1, Foto (c) Martin Weiand

Blick in die Ausstellung, Saal 3, Foto (c) Martin Weiand

Blick in die Ausstellung, Saal 3, Foto (c) Martin Weiand

Blick in die Ausstellung, Saal 5, Foto (c) Martin Weiand

Blick in die Ausstellung, Saal 5, Foto (c) Martin Weiand

Blick in die Ausstellung, Saal 6, Foto (c) Martin Weiand

Blick in die Ausstellung, Saal 6, Foto (c) Martin Weiand

Blick in die Ausstellung, Saal 8, Foto (c) Martin Weiand

Blick in die Ausstellung, Saal 8, Foto (c) Martin Weiand

Blick in die Ausstellung, Saal 9, Foto (c) Martin Weiand

Blick in die Ausstellung, Saal 9, Foto (c) Martin Weiand

„ACHTUNG! WICHTIG“ – Rosenheim auf Plakaten aus der NS-Zeit
4. Oktober bis 24. November 2017
Stadtarchiv Rosenheim
Öffnungszeiten Stadtarchiv: Mittwoch, Donnerstag von 9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr, Freitag von 9 bis 12 Uhr
Eintritt frei 

 

„Monolog meiner Mutter"
Samstag, 11. November 2017, 17.30 Uhr
Theaterinstallation von Traudel Bogenhauser / navarra-art-Project
Reservierung unter Tel. 0049 (0) 8031 / 365 1447; Karten auch an der Abendkasse
Eintritt 7 € (inkl. Ausstellungsbesuch)
Städtische Galerie Rosenheim

 

Führung mit Schwerpunkt
Donnerstag, 16. November, 18 Uhr
„Die Maler Hermann Groeber und Brynolf Wennerberg – Leben und Werk in der NS-Zeit“.
Führung entlang ausgewählter Exponate mit der Kunsthistorikerin Aline Pronnet
Anmeldung unter Tel. 0049 (0) 8031 / 365 1447
Städtische Galerie Rosenheim

 

Kuratorenführung mit Felix Steffan M.A.
Sonntag, 19. November 2017, 14 Uhr
Anmeldung Tel. 0049 (0) 8031 / 365 1447
Städtische Galerie Rosenheim

 

Kunstpädagogik für Schulklassen aller Altersstufen
Das kunstpädagogische Programm umfasst eine altersgerechte Schulklassen-Führung mit Kunsthistorikerin Elisabeth Rechenauer, in der ausgewählte thematische Schwerpunkte der Ausstellung vertieft werden. Informationen und Anmeldung unter Tel. 0049 (0) 8031/365 1447
Städtische Galerie Rosenheim