La Belle Èpoque - Jugendstil in Rosenheim

VERSCHOBEN AUF DEZEMBER 2021

Jugendstil wird mit einer Epoche glanzvoller Eleganz und Sinnlichkeit in Verbindung gebracht. Das Streben nach der Synthese der Künste, der kühne Wunsch, diese mit allen Lebenssphären zu vereinen kennzeichnen die Entwicklung des Jugendstils, die den Höhepunkt um die Jahrhundertwende erreicht. Gerade in dieser Zeit erlebte Rosenheim, das bis dahin kaum als Kunst- und Kulturzentrum galt, einen enormen Aufschwung. Kulturinstitutionen wurden reformiert, ambitionierte Bauprojekte nicht zuletzt unter der Leitung Münchner Architekten wie Eugen Drollinger veränderten das Stadtbild, eine öffentliche Kunstsammlung wurde von Max Bram eingerichtet.

Rosenheim, Chiemgau und Inntal standen für Impulse aus den großen Kunstzentren Wien und München offen, was zur vergleichsweise frühen Etablierung des Jugendstils in der Region führte. Eine vielfältige und austauschwillige Künstlerszene formte sich. Es entstanden kleine Künstlerkolonien wie beispielsweise am Samerberg, der berühmte Jugendstilmeister Leo Putz ließ sich im Schloss Hartmannsberg nahe Bad Endorf nieder, einige regionale Künstler erreichten internationale Anerkennung wie der Rosenheimer Maler Rudolf Sieck, der sowohl für die Zeitschriften „Jugend“ und „Simlicissimus“ als auch für die Nymphenburger Porzellanmanufaktur tätig war.

Die Ausstellung präsentiert die Entwicklung dieser Epoche sowohl im internationalen als auch im regionalen Kontext. Lokale Künstler wie Emil Thoma, Hans Müller-Schnuttenbach oder Rudolf Sieck werden neben international renommierten Größen wie Franz von Stuck oder Carl von Marr ausgestellt, um die vielfältigen künstlerischen Interaktionen in der Bildenden Kunst aber auch in Architektur und Handwerk zu veranschaulichen.

Franz von Stuck, Medusa, 1902, Fächerelement (Detail), Foto © Martin Weiand

Franz von Stuck, Medusa, 1902, Fächerelement (Detail), Foto © Martin Weiand

Rudolf Sieck, Karikatur, um 1898, Stadtarchiv Rosenheim

Rudolf Sieck, Karikatur, um 1898, Stadtarchiv Rosenheim