TRANSIT ART Festival 2020

28. August bis 6. September 2020

Street Art ist jung!
Street Art ist modern!
Street Art ist Protest und Experiment!
Street Art ist politisch!
Street Art ist Kunst!

Kunst muss nicht immer in einem Museum oder einer Galerie hängen – das TRANSIT ART Festival setzt Kunst in Bewegung und bringt sie mitten unter uns, hinein in die Stadt. Street Art Künstler mit internationalem Renommee kommen nach Rosenheim, um das Gesicht der Stadt nachhaltig zu verändern. Unter anderem werden sie am Parkhaus P 12 sowie am ehemaligen Filmpalast eine Fassade gestalten. Graue Betonwände verwandeln sich innerhalb weniger Tage vor allen Augen sichtbar in raumgreifende Wandbilder und sorgen für ein visuelles Spektakel mitten in der Stadt. Brachliegende Räume werden dabei nicht nur optisch aufgewertet, sondern auch kulturell angereichert – gewissermaßen im Vorbeigehen evozieren die Kunstwerke den Dialog und regen zum Austausch an zwischen Künstler*innen und Betrachtenden, zwischen Nachbarn, Generationen und Kulturen.

Damit setzt das Festival zugleich ein Zeichen für hochwertige, zeitgenössische Kunst, die nicht in Galerien und Museen eingeschlossen ist, sondern mitten unter den Menschen stattfindet und diese auf ganz unterschiedliche Weise bewegt. Die Bürgerinnen und Bürger, Besucherinnen und Besucher der Stadt Rosenheim können den Entstehungsprozess dieser Kunstwerke vor Ort mitverfolgen und die Fassadengemälde Tag und Nacht besuchen.

TRANSIT ART schafft Kunst für jedermann und jederzeit.

Das Transit Art Festival findet im Rahmen der Erlebniswochen "Sommer in Rosenheim" 2020 statt.

 

DIE KÜNSTLER

Corbinian Nicolai und Julian Strohmeier, Rosenheim

Mr. Woodland, Erding

Tomislav Topic von Quintessenz Art, Berlin

Duo SOURATI (Christina Laube, Mehrdad Zaeri), Mannheim

HERA, Berlin