Raus aus dem Klassenzimmer - Rein in den Kunstraum

Unterricht in der Städtischen Galerie Rosenheim

Die Städtische Galerie Rosenheim beschreitet gemeinsam mit dem benachbarten Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium ganz neue Wege. Während die Galerie im Rahmen des erneuten Lockdown im November 2020 seine Säle mit der aktuellen Ausstellung „Die 80er - Erika Maria Lankes / Fried Stammberger / Peter Tomschiczek“ für Besucherinnen und Besucher schließen musste, suchte die Schule händeringend nach Räumen, um den vorgegebenen Hygiene-Standards gerecht werden zu können.

Vom 9. November 2020 bis zum erneuten umfassenden Lockdown vor Weihnachten wurde der Abschlussjahrgang des Gymnasiums (Q 12) auf das Abitur 2021 vorbereitet.

Die Schülerinnen und Schüler genießen das neue Ambiente und auch innerhalb der Stadt stößt das ungewöhnliche Klassenzimmer auf begeistertes Echo. „Wir finden, kulturelle Bildung hört nie auf! Und wir können mit unserem Haus helfen, den Schülerinnen und Schülern weiterhin den Präsenzunterricht zu ermöglichen“, so Galerieleiterin Monika Hauser-Mair. Der Buchautor und Illustrator Quint Buchholz, er gehört zu den renommiertesten deutschen Buchillustratoren, schrieb einen Kommentar unter unseren aktuellen Post auf Instagram : „Das ist im Jetzt sein und den Blick in die Zukunft richten…!“

Krisen können lähmen, aber eben auch die Kreativität und neue Kooperationen befördern. Die Vielzahl neuer Probleme in der Corona-Krise erfordert überall unmittelbare, unkomplizierte und innovative Lösungswege.

Von 22. Februar bis 12. März 2021 fand der Präsenzunterricht für Abschlussklassen dann nochmals bei uns im Hause statt. Wir waren in den letzten Monaten sehr gerne ein Teil der "Schulfamilie". Nun freuen wir uns auf Besuche unserer Schülerinnen und Schüler unabhängig vom Schulbetrieb im Rahmen von Ausstellungen - der Eintritt für Personen bis einschließlich 21 Jahren ist FREI.