Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur

Die Städtische Galerie Rosenheim eröffnet 2020/2021 jungen Menschen wieder die Möglichkeit, kreativ, engagiert und selbständig zu arbeiten. Mit ihren wechselnden Ausstellungen bietet die Galerie ein spannendes Arbeitsfeld und vielfältige, abwechslungsreiche Aufgaben. Ihr erhaltet Einblick in den Ausstellungsalltag - von der ersten Idee bis hin zur Finissage - und arbeitet vor allem im Bereich Kunstpädagogik tatkräftig mit. Darüber hinaus gestaltet Ihr ein, auf eure Interessen abgestimmtes Jahresprojekt zum Thema Kunstvermittlung.

ACHTUNG: Die FSJ-Stelle für 2019/2020 ist vergeben.

Die Bewerbungsunterlagen für das kommende Jahr findet Ihr hier. Das FSJ startet dann am 1. September 2020 und dauert ein Jahr.

Ausgewählte Projekte der vergangenen Jahre

"Galerie im Koffer" (FSJ Projekt von Suwako Minato-Torkler 2012/2013), OVB vom 26.01.2013

"Schule trifft Kunst trifft Stadt" (FSJ Projekt von Simone Beigel 2013/2014), OVB vom 18.07.2014

Kunst im öffentlichen Raum (FSJ Projekt von Leonard Huber 2014/2015)

Die Städtischen Galerie - Ein Kurzfilm (FSJ Projekt von Patricia Mos 2015/2016)

Auszeichnung

Die Städtische Galerie ist als „Qualifiziertes Zentrum für Engagement in der Kultur“ vom Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Kultur (FSJ) in Bayern ausgezeichnet worden. Diese Plakette erhalten Einrichtungen, die bewiesen haben, dass sie die Qualitätskriterien und -standards des FSJ Kultur gewährleisten und sich für junges Engagement in der Kultur offen zeigen.

Die Städtische Galerie Rosenheim ist seit Herbst 2011 Einsatzstelle im FSJ Kultur. Im Jahr der Auszeichnung leistete die Freiwillige Suwako Minato-Torkler ihr FSJ in der Galerie.

Unterschiedlichste Tätigkeiten in der Vorbereitung, Organisation und Durchführung von Ausstellungen, in Verwaltung und Organisation sowie in museumspädagogischen Angeboten mit viel Kontakt zu Kindern, Kunden und Partnern gewährten der jungen Frau einen guten Einblick in die Arbeitsabläufe und die Funktionsweise eines Ausstellungshauses.

Das Team der Städtischen Galerie geht auf die Jugendlichen und ihre Fähigkeiten ein und gestaltet die Arbeitsaufgaben entsprechend, so dass diese ihre Kompetenzen im Laufe ihres FSJ ausbauen können.

Die Freiwilligen werden von Galerie-Leiterin Monika Hauser-Mair in regelmäßigen Gesprächen fachlich angeleitet, pädagogisch begleitet und unterstützt. Die klaren Strukturen der Städtischen Galerie ermöglichen den Freiwilligen nach der Einarbeitungszeit ein eigenständiges Arbeiten und die aktive Mitgestaltung der Arbeit.

Kirstin Peter, Koordinatorin Freiwilligendienste Kultur in Bayern, überreichte im Frühjahr 2013 die Auszeichnung in der Städtischen Galerie mit den Worten:

“Das freundliche Klima und die angenehme Arbeitsatmosphäre, die die bisherigen FSJler ausdrücklich gelobt haben, zeichnen die Städtische Galerie aus und machen sie zu einer von uns sehr geschätzten Einsatzstelle im FSJ Kultur. Zudem freuen wir uns als Träger über die unkomplizierte und offene Zusammenarbeit und schätzen deren engagierte Arbeit im FSJ Kultur.”